Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

in Kooperation mit der DeutschenAnwaltAkademie

Die Wirtschaft ist heutzutage global vernetzt. Fragestellungen mit internationalen Bezügen spielen deswegen bei einer Vielzahl von anwaltlichen Mandaten eine wachsende Rolle. Die Anwaltschaft selbst – sei es in Kanzleien oder Unternehmen – muss mit dieser Entwicklung Schritt halten. Für eine professionelle Beratung der Mandanten bedarf es einer konsequenten Spezialisierung, regelmäßiger Fortbildung und eines aktiven Netzwerkes.
Mit dem Internationalen Wirtschaftsrechtstag will die Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht allen diesen Gesichtspunkten Rechnung tragen. Die Tagung führt die grenzüberschreitend aufgestellten Rechtspraktiker aus Unternehmen und freien Kanzleien zusammen!

Themen:

  • Aktuelle Entwicklungen in der Geldwäschebekämpfung
  • Die französische Schuldrechtsreform
  • Datenvertragsrecht – disruptive Technik – disruptives Recht: Kollisionsrecht und Haftungsrecht
  • IP/Cyber Law in China
  • Brexit – a UK perspective
  • Brexit – a German perspective
  • Neuerungen bei den Schiedsordnungen der DIS und der ICC
  • „Sammelklagen ante portas“: der Standpunkt der deutschen Wirtschaft
  • „Sammelklagen ante portas“: die Konsultationen der EU-Kommission

Dr. Margarete Gräfin von Galen, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht, Berlin
Hugh Mercer
Verena Moll, Rechtsanwältin
Prof. Dr. Hanns-C. Salger, LL.M., Rechtsanwalt, Frankfurt a. M.
Prof. Dr. Stephan Wernicke, Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V., Berlin
Prof. Dr. Friedrich Graf von Westphalen, Rechtsanwalt, Köln

Am Donnerstagabend laden wir die Teilnehmer zum gemeinsamen Get-together ein. Dieses ist im Tagungspreis inbegriffen.

Berlin
Donnerstag, 9. November 2017, 9.30 Uhr bis Freitag, 10. November 2017, 16.00 Uhr
(10 Vortragsstunden)

Pestana Hotel Berlin Tiergarten * Fon 030 / 311759000
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 12. Oktober 2017 * EZ/ÜF 109,- EUR

495,- EUR Mitglieder Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht
570,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht in Kooperation mit der DeutschenAnwaltAkademie

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Tagungsflyer.