Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zentrums für Europäisches Wirtschaftsrecht der Universität Bonn

Die Europäische Union befindet sich in einer existentiellen Krise. Insbesondere die Währungsunion ist aufgrund der erheblichen Unterschiede der Wirtschaftskraft der Mitgliedstaaten der Eurozone in Gefahr. Ein Mittel zur Vertiefung der wirtschaftlichen Integration könnte der Erlass eines europäischen Wirtschaftsgesetzbuchs sein. Im kürzlich veröffentlichten Weißbuch der Europäischen Kommission zur Zukunft Europas wird die Ausarbeitung eines europäischen Wirtschaftsgesetzbuchs, in dem gesellschaftsrechtliche, handelsrechtliche und vergleichbare Vorschriften vereinheitlicht werden könnten, im Rahmen des Szenarios zur verstärkten Zusammenarbeit einer „Koalition der Willigen“ thematisiert. Der Brexit liefert weitere Anhaltspunkte, das Vorhaben eines europäischen Wirtschaftsgesetzbuchs zu diskutieren

Zudem möchte ich Sie darauf hinweisen, dass die Anmeldung nur noch bis zum 12. April 2017 möglich ist.

Bitte senden Sie zur Anmeldung eine E-Mail an Herrn Nicolas Deising (ndeising@uni-bonn.de).

Programm.