Die Aufschubentscheidung nach Art. 17 Abs. 4 MMVO

Bei Gerüchten im Zusammenhang mit M&A-Transaktionen.
Diskutiert wird in diesem Zusammenhang vor allem darüber, wann ein Gerücht ausreichend präzise ist. Kaum erörtert werden dagegen die Auswirkungen von Gerüchten auf die Möglichkeit, eine Ad hoc-Veröffentlichung aufzuschieben, wenn schon vor Entscheidung über den Aufschub Gerüchte im Markt kursieren.

IWRZ – Verlag  NOMOS
2022 | Heft 5 | Editorial

 

Die Aufschubentscheidung nach Art. 17 Abs. 4 MMVO

Bei Gerüchten im Zusammenhang mit M&A-Transaktionen. Diskutiert wird in diesem Zusammenhang vor allem darüber, wann ein Gerücht ausreichend präzise ist. Kaum erörtert werden dagegen die Auswirkungen von Gerüchten auf die Möglichkeit, eine Ad hoc-Veröffentlichung aufzuschieben, wenn schon vor Entscheidung über den Aufschub Gerüchte im Markt kursieren.

Nachrichten im Überblick

4. IWR-Camp – Early Bird*
Sichern Sie sich ihre Teilnahme! I IWR-CAMP I 2023 I München

Gesellschaftsrecht – Blick nach Portugal
Veranstaltung des DAV Portugal 2022

Unternehmensnachfolge intern und extern
Workshops DAT 2022 I Nachlese

Akquise und Sales Skills für Anwälte
Dr. Sebastian Feiler I IWR-Camp